Rasen- und Gartenkalk 20 kg

5,90 €*

Inhalt: 20 kg (0,30 €* / 1 kg)

Derzeit nicht für den Versand verfügbar

Abholung
Bitte wählen Sie eine Filiale aus. Filiale auswählen
Auswahl aufheben
{{ Math.round(store.extensions.neti_store_pickup_distance.distance * 100) / 100 }} {{ store.extensions.neti_store_pickup_distance.unit }}
{{ store.label }}
{{ store.street }} {{ store.streetNumber }}
{{ store.zipCode }} {{ store.city }}
Öffnungszeiten:
Produktnummer: 100094
Produktinformationen "Rasen- und Gartenkalk 20 kg"

Rasen- und Gartenkalk für 400 Quadratmeter


Unschöner Rasen ade. Ist Ihr Rasen fleckig und weist viel Mooswachstum auf? Dann ist es Zeit den Rasen zu kalken. Wenn der Rasen feucht und verdichtet ist kann es dazu kommen, dass Mulchreste und andere organische Substanzen nicht mehr vollständig zersetzt werden, sie fangen an zu faulen. Es entsteht Säure, die den pH-Wert des Bodens Stück für Stück sinken lässt. Der Rasen wächst nicht mehr richtig und es kann Moos entstehen. Um den pH-Wert wieder zu erhöhen ist ein Rasenkalk hilfreich.

Schöner Rasen durch richtige Anwendung


Die Höhe der Kalkgabe ist ist am jeweiligen Bedarf der Kulturen und am Bodenuntersuchungsergebnis zu orientieren. Der Naturkalk ist gleichmäßig zu verteilen, eine Einarbeitung in die obere Bodenschicht erhöht die Wirksamkeit. Auf Grünflächen empfiehlt sich eine Düngergabe zur Moosbekämpfung im zeitigen Frühjahr bzw. im Spätherbst. In anderen Kulturen ist eine Ausbringung im Herbst nach der Erntezeit oder im Frühjahr vor Bestellung der Beete vorteilhaft. Bei pH-Wert unter 5 sollen 40 - 50 kg/ 100 m² in mehreren Teilgaben als Gesundungskalkung gegeben werden. 

Bei pH-Werten von 5-6 empfiehlt sich bei:
  • leichten Böden (sandige Böden): 6-8 kg/ 100 m²
  • mittelschweren Böden: 8-13 kg/ 100 m²
  • schwere Böden (Lehmböden): 12-18 kg/ 100 m²
Anwendungszeitraum für Freilandpflanzen:
  • Februar bis Mai 
  • September bis November
 

Wirkung von Gartenkalk

  • beseitigt die schädliche Bodensäuren und verbessert den Kalkgehalt
  • aktiviert den Boden durch Förderung des Bodenlebens
  • verbessert die Krümelstruktur des Bodens und damit dessen Wasser- Luft- und Wärmezirkulation
  • sorgt für einen dichten rasen und gibt der Moosbildung keine Chance
  • universell für alle Kulturen einsetzbar

Vorteile
  • der Rasen- und Gartenkalk wirkt nachhaltig und ist deshalb auch gut für die Erhaltungskalkung geeignet
  • ist selbst bei Sandböden wenig auswaschungsgefährdet

Nährstoffgehalt:
90% CaCO3 Calciumcarbonat